Unsere Specials
Teste dich durchs Sortiment

Die Heldenproben

Jetzt entdecken
Unser gratis

Heldenbonus

ab 25 Euro
Marken Logo
Marken Vorschaubild
Die Marke MÜHLE steht für die gehobene Rasurkultur. Die Hans-Jürgen Müller GmbH & Co. KG produzierte im Jahr 1945 am Firmenstandort in Stützengrün die ersten Rasierpinsel unter dem Markennamen MÜHLE. Seitdem expandierte das Unternehmen und wurde immer leistungsfähiger, innovativer und erfolgreicher. Unter der hauseigenen Marke MÜHLE bietet das Unternehmen ein Vollsortiment für die Nassrasur auf qualitativ höchstem Niveau. Noch heute werden die beliebten MÜHLE-Rasierpinsel aus Silberspitz Dachszupf in der MÜHLE Manufaktur in Handarbeit gefertigt.
Marke entdecken

Die Serie - HEXAGON

Gekonnt anecken lässt sich mit der Serie HEXAGON, die in Zusammenarbeit mit dem Berliner Designer Mark Braun entstand. Das sechseckige Design ist eine Hommage an die archetypische Form von Werkzeugen oder Schreibgeräten. Es verspricht Ergonomie, Griffigkeit, Funktionalität. Das matte Finish in den Farben Graphite und Forest wird ergänzt durch einen puristisch anmutenden Silberton. Den perfekten Kontrapunkt dazu setzen die hochglänzenden, verchromten Oberflächen von Rasierhobel und Halter. HEXAGON: Design von Welt. Made in Stützengrün.

Das Material - Eloxiertes Aluminium

Aluminium ist wunderbar leicht, liegt dabei aber gewohnt gut in der Hand. Aufwendig verchromte Elemente kontrastieren die matte Oberfläche eines jeden Produkts.

Der Pinselkopf - Silvertip Fibre®

Diese langlebige Kunstfaser in Premiumqualität ist eine weltweite Innovation und unser Beweis, dass die Kunst die Natur übertreffen kann. Die auch für Veganer geeigneten, synthetisch produzierten Haare sind sehr pflegeleicht und trocknen rascher als jedes Naturmaterial. Die Fasern werden von Hand verarbeitet und sind an den Spitzen besonders weich. Gleichzeitig ist der untere Pinselbereich fester und bietet selbst im nassen Zustand genügend Rückgrat für einen angenehmen Massageeffekt. Zudem garantiert Silvertip Fibre® auch bei Kleinstmengen an Rasierseife oder -creme einen üppigen Schaum.

Seit 2024 verwenden wir für die Mischung von Silvertip Fibre® eine öko-effiziente, pflanzenbasierte Faser, die zu 37 % aus nachwachsenden, pflanzlichen Rohstoffen besteht. Ein weiterer Pluspunkt: Die Herstellung dieses revolutionären Polymers benötigt 30 % weniger Energie und verursacht 63 % weniger Treibhausgase als die Produktion herkömmlicher Kunstfasern.

Der Rasiererkopf - klassische Klinge - geschlossener Kamm

Edles Design und mechanische Präzision. Der MÜHLE Rasierhobel mit geschlossenem Kamm verspricht eine gründliche und zugleich schonende Rasur. Anders als beim Hobel mit offenem Kamm weist die Schaumkante keine Zahnung auf. In Kombination mit einem etwas steileren Klingenwinkel ermöglicht dieser Hobel eine sehr sanfte Rasurtechnik, die auch für Einsteiger mit ein wenig Übung bestens geeignet ist. Feinste Konturen und klare Linien etwa am Bartansatz sind dennoch Ehrensache.


Unser Geschenk für Dich

Zu diesem Rasierset legen wir Dir unser Helden-Rasiertuch im Wert von € 4,85 gratis dazu.

Das Rasieren mit einem Rasierhobel braucht etwas Übung und auch Deine Haut braucht etwas Zeit, um sich an die Hobelrasur zu gewöhnen. Hier ein paar Tipps:

  • Wie bei jeder Nassrasur sollte das Gesicht vorher gewaschen und mit warmem Wasser vorbereitet werden.
  • Schäume dann den zu rasierenden Bereich idealerweise mit einem Rasierpinsel in kreisenden Bewegungen ein.
  • Je gründlicher Du den Bart einschäumst, umso leichter geht die nachfolgende Rasur vonstatten.
  • Achte darauf, dass der Rasiererkopf und Griff fest aufeinandersitzen. Das Gewinde sollte aber nur so fest angezogen werden, dass es sich ohne größere Anstrengung auch wieder lösen lässt.
  • Beginne nun mit der Rasur. Der Hobel sollte in einem möglichst flachen Winkel (ca. 30°) auf die Haut aufgesetzt werden.
  • Fang im Bereich der Wangen an und lass den Hobel mit nur leichtem! Druck über die Haut gleiten.
  • Rasiere stets "mit der Bartwuchsrichtung".
  • Den Halsbereich rasierst Du, indem Du die Haut dort etwas straffziehst. Auch hier gilt: flacher Winkel, wenig Druck, kurze Züge, regelmäßiges Ausspülen des Rasierers.

Lass Dich nicht von kleineren Verletzungen entmutigen, du bist doch ein Held, oder? Erfahrungsgemäß treten nach einer Phase der Eingewöhnung kaum noch Verletzungen auf.